Sommer und Freude am Kaufen; welche Potentiale offeriert eine Onlinedruckerei im Rahmen eigener Werbekampagne?

Die Blümchen zeigen sich, die Bäume blühen und die Temperaturen steigen in angenehme Bereiche. Es dauert garantiert nicht mehr viel länger, dann steht der Sommer vor der Tür. Für bestimmte Geschäftszweige eine riesige Freude, für bestimmte Geschäftszweige ein Horror. Gastronomen mit Außenbereich, Eis-Dielen und Café-Betreiber frohlocken über nach Sonne gierende und durstige Konsumenten. Autohäuser suchen überhaupt keine Argumente mehr für ihre Cabrios, weil das schöne Wetter auch das allein macht. Andere Geschäftsleute haben es jedoch schwerer, bei schönem Wetter ihren Abnehmerkreis in ihre Geschäftsräume zu bekommen und da für einen bestimmten Zeitraum zu fesseln. Welcher Konsument denkt bei schönstem Sommerwetter schon an einen Einkauf im Pelzgeschäft? So nahe, wie Freude und Kummer hier beieinander zu sein scheinen, so gleichartig sind erstaunlicher Weise selbst die Belange von Gastronomen so wie Kaufleuten, die der Sommerbeginn mit seiner Tendenz zum Konsum bedingt. Die Zahlungswilligen sollen beeindruckt werden und ihnen muß einleuchtend sein, wieso sie nur die eine Offerte wahrnehmen sollen und nicht die Offerte der Konkurrenz. Schmeckt das angepriesene Gebäck auf der anderen Straßenseite nicht ebenfalls lecker? Bedeutet das Fahrrad des Wettbewerbs-Anbieters nicht ebenso viel Fahrspaß? Der Sommer ist unter diesem Gesichtspunkt kurz und um so mehr ist es wichtig, vernünftig vorbereitet zu sein, um jegliche sich durch die heiße Zeit aufgetanenen Wege zum Steigern des Umsatzes voll mitzunehmen. Gern greifen die Geschäftsleute an dieser Stelle auf Postwurfsendungen zurück, um die Kunden im trauten Heim von der eigenen Produktpalette und der eigenen Dienstleistung zu überzeugen. Die Ansichten zu diesem Thema laufen stark in unterschiedliche Richtungen.

Was wird an Postwurfsendungen von dem Konsumenten aufgenommen und was nicht? Welche Art von Postwurfsendungen ist gewinnbringend und welche ist rausgeschmissenes Geld? Sinnvoll ist auf jeden Fall das Vorgehen, den Käufer auf Anhieb auf der Straße zu stoppen. Dafür benützt die Geschäftswelt Straßenaufsteller, Poster, Schilder und andere Werbeträger. Alle diese Werbemedien gibt es in unzähliger Art von unzähligen Herstellern und alle haben ihre guten Eigenschaften und schlechten Eigenschaften. Da ist es ratsam, sich lieber einen Online Shop zu wählen, der wenigstens die Werbe-Mittel einer Produktfamilie aus einer Hand offeriert. Dieser Umstand stellt sicher, daß ein gleichbleibendes Erscheinungs-Bild für die Kunden und neuen Kunden umgesetzt wird. Besonders bei Produkten aus Druckereien ist es sinnvoll, auf einen einzigen Online Shop zu setzen, damit die Farbigkeit der einzelnen Marketingtools zueinander paßt und alle Produkte zeitgleich zum Einsatz kommen kann. Das www bietet eine gute Möglichkeit, sich über das Angebotsspektrum einzelner Onlineshops zu informieren. Weil die Angebotspreise in spezifischen Segmenten wie dem Flyer drucken oder beim Produzieren von Digitalen Plotts eng beieinander liegen, sollte auch immer die Durchführung des Druckauftrages funktionieren. Um sicher zu stellen, dass bei den ersten Sonnenstrahlen auch nichts schief geht und die angefertigten Drucksachen pünktlich und in vernünftiger Ausführung angeliefert werden ist es gut, bereits in der Vorsaison einige kleine Testbestellungen auszuprobieren. Bedeutsam ist es bei Bestellungen immer, das Versanddatum und den Anlieferungstermin nicht durcheinander zu bringen und auf auf den ersten Blick nicht ersichtliche zusätzlich anfallende Kosten zu achten.

Online-Shops differieren in ihrer Beschaffenheit und den Bestellmöglichkeiten oftmals sehr stark voneinander. Eine telefonische Servicehotline ist immer dann sinnvoll, wenn die Umschreibung des Wunschproduktes im www nicht zu 100% auf das gewünschte Produkt zutrifft bzw. man ein ganz speziell gefertigtes Erzeugnis sucht, das nicht dem Standard-Sortiment zugehörig ist. Manche Online-Anbieter bieten auch gern Werbeträger außerhalb der gewöhnlichen Produktpalette und kalkulieren außergewöhnliche Formate, Materialien, Sonderfarben und Dienstleistungen. Es ist sinnvoll, bei avisierten Mailingaktionen den Online-Druckshop zu fragen, ob die Adressierung, Portoptimierung und die Postauflieferung des Mailings mit durchgeführt werden kann. Das hat den Benefit, dass kein anderer Dienstleister mit hinzugezogen werden muß. Fragen kostet i.d. Regel nichts – hinter einigen Onlineshops stehen alteingesessene Dienstleister, die bedeutend mehr produzieren, als das im Internet den Anschein macht.